Content Marketing | Digital Compliance | Facebook Marketing | Google My Business | Online Marketing | Search Engine Advertising | SEO

SEO und SEA: 6 Quick Wins für Ihr Weihnachtsgeschäft

Während Geschäfte ihre Kunden bereits mit Weihnachtsspezialitäten und Angeboten überfluten, hinken einige Online-Anbieter noch hinterher. Wie die folgende Grafik aus Google Trends zeigt, steigt das Suchvolumen für das Thema “Weihnachtsgeschenk” bereits ab Ende August. Wenn Sie noch keine Optimierungen für das Weihnachtsgeschäft vorgenommen haben, ist jetzt der letzte Moment, um loszulegen. In diesem Blog-Beitrag stellen wir Ihnen sechs Quick Wins vor, die Ihre SEO– und SEA-Kampagnen auf Weihnachten einstimmen.

Diese Google Trends Graphik zeigt, dass die Suche nach Weihnachtsgeschenken bereits im August anfängt.

1) Optimieren Sie Ihr Google My Business-Profil

Der Grund, warum Sie so einfach Wegbeschreibungen zu Unternehmen in Google Maps finden, ist, dass die Inhaber sich die Mühe gemacht haben, für ihr Unternehmen ein Google My Business-Profil zu erstellen. Google My Business ist der Weg, um als Unternehmen in der Google-Suche, in Google Maps und auf Google Plus gefunden zu werden. Selbst wenn Ihr Unternehmen bereits registriert und verifiziert ist, sollten Sie Ihren Eintrag prüfen. Stellen Sie sicher, dass Sie die speziellen Öffnungszeiten ausgefüllt haben, damit Ihre Kunden wissen, ob Sie während der Weihnachtszeit geöffnet sind. Wenn Sie denken, dass Sie Ihr Profil noch optimieren können, können Sie diese fünf Tipps für die Optimierung Ihres Google My Business Profils lesen.

Kommunizieren Sie Ihre speziellen Öffnungszeiten über Google My Business.

2) Frischen Sie Ihre Social-Media-Kanäle auf

Ein Social-Media-Profil zu haben reicht nicht aus, um einen positiven Einfluss auf Ihre SEO-Rankings und Ihren Geschäftserfolg zu erzielen. Stellen Sie sicher, dass Ihre Social-Media-Profile aktualisiert und optimiert sind, alle Informationen eingefügt sind und Sie regelmässig etwas Neues posten. Sobald Sie aufhören, Ihre Social-Media-Kanäle zu pflegen, sind die Profile nicht mehr sozial. Nutzen Sie die Vorweihnachtszeit als Gelegenheit, etwas Neues anzubieten, eine Like-Kampagne zu starten oder Ihren Profilen einen winterlichen Look zu verleihen. Nur schon das Ändern des Titelbildes in Facebook kann einen grossen Unterschied machen.

Ändern Sie in der Vorweihnachtszeit das Titelbild Ihrer Facebook-Seite

3) Überprüfen Sie Ihr Budget und Ihre Gebote in AdWords

Wenn Sie AdWords-Anzeigen schalten, sollten Sie sicherstellen, dass Ihre CPC-Gebote (Gebote pro Klick) und Tagesbudgets ausreichen, um Ihre Marketingziele zu erreichen. Da die Konkurrenz in der Vorweihnachtszeit in der Regel steigt, ist es gut möglich, dass einige Ihrer Keywords nicht optimal funktionieren. Auch ist es möglich, dass AdWords anzeigt, dass Ihre Kampagnen “Eingeschränkt durch Budget” sind. Dies bedeutet, dass Ihre Anzeigen nicht so häufig geschaltet werden wie möglich. Möglicherweise verpassen Sie so Geschäftspotential und der Weihnachtsmann könnte die Weihnachtsgeschenke anderswo kaufen.

Stellen Sie sicher, dass Ihr AdWords-Tagesbudget ausreicht.

4) Schreiben Sie Content

Wenn Sie möchten, dass Ihre Marke auffällt, sollten Sie Content schreiben. Besonders wenn es zahlreiche Unternehmen gibt, die ein ähnliches Angebot haben, sollten Sie sich mit Ihren relevanten Inhalten hervorheben. Ihre Zielgruppe kann von Ihrem Wissen profitieren und indem Sie über branchenrelevante Themen schreiben, können Sie auch Ihr eigenes Know-how ausbauen. Damit positionieren Sie sich als Experte in Ihrem Gebiet, regional oder sogar national und international. Darüber hinaus tut guter Content Ihrem SEO gut. Nutzen Sie die Vorweihnachtszeit, um etwas Neues zu schreiben. Sorgen Sie mit ein paar Tipps für die Saison für Weihnachtsstimmung oder teilen Sie Ihre Erwartungen für das neue Jahr. Fehlt Ihnen die Inspiration?  Nutzen Sie Google Trends, um neue Themen zu entdecken.

Schreiben Sie in der Vorweihnachtszeit einen neuen Blog-Post.

5) Optimieren Sie Ihre Landing-Pages

Es reicht nicht, lediglich frische Inhalte zu schreiben. Sie sollten sicherstellen, dass Ihre Blog-Beiträge und Ihre wichtigsten Landing-Pages für die relevanten Keywords optimiert sind. Ein gutes Keyword passt zu Ihrem Angebot, hat ein hohes Suchvolumen und hat in einer idealen Welt nicht allzu viel Konkurrenz. Stellen Sie sicher, dass Sie die wichtigsten Keywords in den folgenden Bereichen auf Ihrer Seite verwenden:

  • URL
  • Title-Tag (max. 70 Zeichen)
  • Meta-Description (120-160 Zeichen)
  • Heading-Tags (H1-Tag, möglicherweise H2-Tags)
  • Body Text

Gerade bei E-Commerce-Webseiten fehlt häufig ein Body-Text. Laut einer aktuellen Searchmetrics-Studie ranken Online-Shops, die detaillierte Produktbeschreibungen anbieten, besser als Mitbewerber, deren Produktseiten wenig bis gar keinen Text enthalten. Produktbeschreibungen sollten eine Länge von etwa 200 Wörtern zu haben, während ein Blog-Beitrag 600-700 Wörter umfassen sollte.

6) Bereiten Sie sich auf die neue Datenschutz-Grundverordnung vor

Im Hinblick auf das neue Jahr ist jetzt auch der Zeitpunkt, sich mit den neuen Datenschutzbestimmungen der EU vertraut zu machen. Diese neuen Bestimmungen regeln, welche Daten Sie von Ihren Kunden erfassen dürfen und wie Sie diese nutzen können. Die neue Datenschutz-Grundverordnung, kurz DSGVO, ist ab dem 25. Mai 2018 anzuwenden und wird sich auf Ihre digitalen Marketingaktivitäten auswirken. Wenn Sie nicht sicher sind, ob Ihre Kampagnen mit den Richtlinien konform sind oder nicht, können wir für Sie einen Audit durchführen. Organisationen, die gegen die DSGVO verstossen, können mit einer Busse von bis zu 4% des Jahresumsatzes oder 20 Millionen Euro (je nachdem, welcher Betrag höher ist) bestraft werden. Wenn Sie eine entspannte Weihnachtszeit geniessen möchten, sollten Sie lieber auf der sicheren Seite sein.

Stellen Sie sicher, dass Ihre Online-Marketing-Strategie die DSGVO-Richtlinien erfüllt.

Kontaktieren Sie mich gerne, falls wir Sie bei der Umsetzung der oben genannten Tipps unterstützen können. Wir wünschen Ihnen ein erfolgreiches Weihnachtsgeschäft!

Lesen Sie weitere Artikel zum Thema Online Marketing

Erfahren Sie mehr über unsere Online-Marketing-Angebote