Google Ads | Search Engine Advertising

Google AdWords Smart Bidding: Schlaue Gebotsstrategien

Google AdWords Smart Bidding Strategien

Die grosse Frage, die im Zusammenhang mit Online-Marketing meistens gestellt wird, ist die Frage nach der Massnahme mit dem grössten Erfolg und dem Besten ROI (Return on Investment). Denn einer der Vorteile des Online-Marketings ist die schnelle und akkurate Erfolgsmessung. Um Optimierungsprozesse zu vereinfachen und Kampagnen noch erfolgreicher zu machen, setzen Tools und Marketing-Plattformen immer mehr maschinelles Lernen ein – so auch Google.

Ein Aspekt, in dem Google maschinelles Lernen einsetzt, sind Smart Bidding Gebotsstrategien in Google AdWords. Was genau unter AdWords Smart Bidding zu verstehen ist, wird im folgenden Blog-Post erläutert.

Was ist Google AdWords Smart Bidding?

Smart Bidding gehört zu den automatischen Gebotststrategien in Google AdWords, bei denen Keyword-Gebote durch maschinelles Lernen für Conversions oder den Coversion Wert optimiert werden. Somit können mit dem zur Verfügung stehenden Kampagnen-Budget so viele Conversions wie möglich erzielt werden, unter Berücksichtigung der Profitabilität der Kampagnen.

Folgende Smart Bidding Strategien stehen Ihnen in Google AdWords zu Verfügung:

  •  Ziel-CPA (Cost per Acquisition): Bei dieser Gebotsstrategie werden die Gebote von AdWords so festgelegt, dass zu festgelegten Kosten pro Conversion (Ziel-CPA) möglichst viele Conversions erzielt werden.
  • Ziel-ROAS (Return on Advertising Spend): Bei dieser Gebotsstrategie wird ein Ziel-ROAS festgelegt. Der Ziel-ROAS ist der durchschnittliche Conversion-Wert, den Sie pro Franken, den Sie in die Anzeigen investiert haben, erhalten möchten.
  • Conversions maximieren: Bei dieser Gebotsstrategie werden die Keyword-Gebote automatisch so festgelegt, dass mit dem gewählten Budget möglichst viele Conversions erzielt werden.
  • Auto-optimierter CPC (Cost per Click): Mit dem auto-optimierten CPC werden mehr Conversions als durch manuelle Gebotseinstellungen erzielt. Wenn der Klick mit grosser Wahrscheinlichkeit zu einer Conversion führt, wird das entsprechenden Keyword-Gebot automatisch erhöht. Ist die Wahrscheinlichkeit einer Conversion eher gering, wird das Gebot entsprechend gesenkt.

Welche Vorteile bietet Smart Bidding?

Neben dem sicherlich offensichtlichsten Vorteil, den das Einsetzen von automatisierten Gebotsstrategien mit sich bringt, nämlich der Zeitersparnis, gibt es zwei weitere Vorteile:

  • Optimale Gebotsanpassung: Die Gebote werden anhand von Nutzer-Signalen an die individuellen Bedürfnisse und das Verhalten des Kunden angepasst. Einige dieser Signale sind Tageszeit, Geräte, Standort, Remarketing-Listen, Browsernutzung und Sprache. Wie üblich lässt Google uns im Dunkeln über die volle Bandbreite der Signale und dem zugrundeliegenden Algorithmus. Sicher ist jedoch, dass die Anzahl der verschiedenen Parameter und die Komplexität des Algorithmus die Prognosemöglichkeiten des Menschen übersteigt und viel schneller reagieren kann.
  • Erfolgsanalyse: Google bietet eine grosse Auswahl an Auswertungen und Tools an, um eine möglichst transparente Erfolgsanalyse zu ermöglichen. So kann jederzeit geprüft werden, welche Ergebnisse Ihre Smart Bidding-Strategie liefert. Ausserdem können Sie Kampagnenentwürfe entwickeln und somit testen, ob eine Smart Bidding-Strategie bessere Ergebnisse erzielt als die herkömmlichen Gebotsstrategien. Der Gebotssimulator bietet darüber hinaus die Möglichkeit, Prognosen vorzusehen.

Wann sollten Smart Bidding-Strategien verwendet werden?

Generell kann Smart Bidding unabhängig von der Höhe des Budgets oder der Anzahl der Kampagnen verwendet werden. Allerdings sollten bereits Kampagnen in Ihrem Konto laufen, um eine vernünftige Datenbasis zu haben. Denn andernfalls beginnt auch das maschinelle Lernen erst mit dem Start der Kampagne und die Kampagnen-Investitionen werden nicht optimal eingesetzt.

Wie im Abschnitt “Was ist Smart Bidding?” bereits erläutert wurde, optimieren alle diese Gebotsstrategien auf Conversions. Demnach sollte Smart Bidding nur gewählt werden, wenn monatlich mindestens fünfzig Conversions innerhalb eines Accounts erzielt werden. Somit ist die Auswahl von Smart Bidding hauptsächlich für E-Commerce Unternehmen geeignet.

Die Nutzung von Smart Bidding-Strategien bringt eine Menge Vorteile mit sich und erleichtert den Arbeitsalltag. Dennoch sollte der menschliche Verstand nicht ausgeschaltet und das Ganze mit einer gewissen Skepsis betrachtet werden. Theoretisch werden durch den Einsatz von Smart Bidding-Strategien beispielsweise negative Keywords unnötig, da Google genau wissen sollte, was der User wirklich sucht. Zu einem Verzicht auf negative Keywords raten wir in keinem Fall. Stellen Sie auch mit Smart Bidding sicher, dass Sie Ihre Kampagnen-Performance regelmässig prüfen und Optimierungen vornehmen, auch an den Gebotsstrategien.

Falls Sie Fragen haben, senden Sie mir eine E-Mail.

Lesen Sie weitere Artikel zum Thema Google Ads

Erfahren Sie mehr über unsere SEA-Angebote