Web Analytics

Die grössten Fallstricke beim Tracking von mobilen Apps

Mobile App Analytics

Während Webtracking recht verbreitet ist, ist das Tracking mobiler Apps (noch) nicht so populär – aber sicherlich genauso wichtig heutzutage. In diesem Leitfaden erfahren Sie, was genau App Analytics ist und wie Sie am besten das richtige Tool für Ihr Tracking und Ihre Datenanalyse auswählen. Wir haben die wichtigsten Punkte aufgelistet, die Sie berücksichtigen sollten, bevor Sie sich für ein bestimmtes Analytics Tool entscheiden. Unsere Liste ausgewählter App Analytics Tools wird Ihnen den Einstieg erleichtern! 

Was ist App Analytics?

Es gibt verschiedene Arten von Analytics Tools für mobile Apps, wie zum Beispiel: 

  • App Marketing Analytics, das sich auf App-Store-Daten und App-Downloads konzentriert.
  • App Advertising Analytics wird für digitale Marketingkampagnen verwendet, um Impressionen, Anzeigenklicks, App-Installationen und In-App-Verhalten zu messen. 
  • Die In-App-Analyse umfasst demografische Daten und Daten zum Benutzerverhalten innerhalb der Anwendung.
  • Die App-Performance-Analyse, die auch In-App-Daten liefert, befasst sich weniger mit dem Benutzerverhalten, sondern vielmehr mit dem “Programm” selbst und misst Informationen wie Träger- und API-Latenzzeiten, Abstürze und Fehlermeldungen. 

Die folgenden Entscheidungskriterien und unsere empfohlenen Tools sind für die In-App-Analyse gedacht.

Entscheidungskriterien für das richtige Analytics Tool

Es gibt eine Vielzahl von Analyse-Tools, daher ist es wichtig zu wissen, wie Sie das für Sie am besten geeignete Tool auswählen. Hier erfahren Sie, worauf Sie beim Vergleich von Alternativen achten sollten.

Kosten

Der Preisplan ist eines der wichtigsten Kriterien, das Sie sich ansehen sollten. Denn viele Plattformen haben verschiedene Leistungspakete, die eine unterschiedliche Anzahl an Kennzahlen, Datenpunkten und Funktionen umfassen. Falls Ihre Anwendung keine grossen Datenmengen erzeugt, dann besteht sicherlich keine Notwendigkeit, die Stufe “alles inklusive” zu wählen. Einige Plattformen sind komplett kostenlos, andere wiederum bieten nur eine kostenfreie Startlizenz an, solange Sie sich an sehr grundlegende Funktionen halten.

Schlüsselfunktionen

Einige Tools bieten zusätzlich spezifische Schlüsselfunktion an, wie beispielsweise A/B-Tests, Push-Benachrichtigungen oder Reports speziell für Spiele-Apps. Während die elementaren Funktionen von den meisten Tools universell angeboten werden, sind diese Extra-Funktionen nicht immer vorhanden. Finden Sie heraus, welches Alleinstellungsmerkmal das Analytics Tool besitzt und was wichtig für Ihre App ist.

Ziele der Daten-Reports

Definieren Sie, wer Zugang zu den Daten benötigt und was sie mit den Daten erreichen wollen. Wollen Sie sich mehr auf Performance- oder User-Experience-Analysen konzentrieren? Wenn Ihre App sehr spezifisch ist und Standardanalysen nicht genügend Informationen für Sie bieten, benötigen Sie möglicherweise weitere, spezifische Kennzahlen für Ihre Datenerfassung.

Sicherheit und Datenschutz

Es ist entscheidend, die Sicherheitsmassnahmen des Tools zu überprüfen, um sicherzustellen, dass Ihre Daten geschützt und vertrauenswürdig bleiben. Wichtige Fragen, die es zu stellen gilt, sind: Wie werden Kundendaten geschützt? Ist es möglich, den Datensatz eines einzelnen Benutzers sicher zu löschen? Als Folge der DSGVO müssen Sie die Anforderungen für verschiedene Fragen – wie Datenschutz, Verschlüsselung und Compliance – mit Ihren Rechts- und Analytics-Teams klären. 

Kundenbetreuung

Wie viel Dokumentation bietet die Plattform? Haben sie eine 24/7-Hotline oder einen Kunden-Support, der Ihnen helfen kann, wenn etwas schief geht? Wenn alle anderen Faktoren gleichwertig sind, dann könnte dies der ausschlaggebende Punkt in Ihrem Entscheidungsprozess sein.

Schwierigkeitsgrad der Implementierung

Einige Plattformen haben einen sehr einfachen Implementierungsprozess, während andere wesentlich komplizierter zu installieren sind. Dies kann Ihre App möglicherweise sogar verlangsamen oder die Leistung beeinträchtigen. Stellen Sie sicher, dass die Plattform mit Ihrer App vollständig kompatibel und einfach zu bedienen ist.

Unsere App Analytics Favoriten

Wir haben mehrere Tools unter die Lupe genommen und eine Vorauswahl für Sie getroffen. Sie sind in keiner bestimmten Reihenfolge geordnet, aber die Auswahl wurde aufgrund einer Reihe von Faktoren getroffen, darunter: Wie leistungsfähig ist das Tool? Bietet es eine aufschlussreiche Visualisierung und deckt es die gesamte Bandbreite an Daten ab, die ein App-Entwickler oder Marketer benötigt? Wir haben zudem unsere wichtigsten Erkenntnisse für jedes Tool aufgelistet.

Google Analytics

  • Google Analytics für Firebase bietet kostenlose, unbegrenzte Berichte über bis zu 500 verschiedene Ereignisse mit Zugriff auf Googles neue App + Web Property (in der Beta-Version). 
  • Kombiniert verschiedene Analyse-Tools wie Verhaltens-, Attributions- (Werbung), A/B-Tests und technische Programmbibliotheken zur Nutzung von Apps.
  • Mehrere Tool-Integrationen und Verbindungen zu Anzeigen-Netzwerk werden angeboten.
  • Exportieren von Daten in das Cloud-gehostete Data-Warehouse von Google, BigQuery, für tiefere und komplexere Analysen ist möglich. 
  • Quelle: https://firebase.google.com/products/analytics

Mixpanel

  • Hochentwickelte Analyseplattform mit verschiedenen Preisstufen zur Verfolgung von Benutzern über Geräte, Plattformen und Kanäle hinweg. 
  • Für die Ersteinrichtung und das Hinzufügen neuer Nutzer-Interaktionen ist technisches Wissen erforderlich.
  • Eine richtige Planung und Vorkenntnisse über die Nutzer-Interaktionen, die Sie messen möchten, sind unerlässlich. 
  • Anbindung von Daten von Drittanbietern wie A/B-Testing Tools, CRM- und E-Mail-Plattformen
  • Export von Mixpanel-Kohorten in Google Ads zur Optimierung des Targetings (in der Beta-Phase). 
  • Quelle: https://mixpanel.com/

Heap 

  • Mobil- und Web-Analytics-Tool, das Benutzer-Identitäten erstellt.
  • Kein zusätzlicher Code erforderlich: Mit “Autocapture” werden alle Nutzer-Aktionen (Events) automatisch gemessen.
  • Datenimport aus Plattformen von Drittanbietern sowie einfacher Datenexport in Data-Warehouses möglich. (Erweiterte Funktionen sind bei Vertrags- Hochstufung zugänglich.)
  • Quelle: https://heap.io/

Amplitude 

  • Robustes, quantitatives Analyse-Tool, das Benutzer über Geräte, Plattformen und Kanäle analysiert.
  • Flexibilität beim Reporting: Von User Journeys, Trichter – und Trendanalysen bis hin zu komplexen SQL-Abfragen.
  • Je nach Preismodell: Transformation von Nutzer-Interaktionen (Events) wie die Bereinigung und Modifizierung von Events (was auch auf historische Daten angewendet werden kann)  
  • Die Implementierung und das Tracking von Events erfordert technische Unterstützung. 
  • Quelle: https://amplitude.com/

Haben Sie weitere Fragen? 

Wenn Sie sich immer noch nicht sicher sind, welches das richtige Tool für Sie ist, empfehlen wir Ihnen, mit einem Schlachtplan zu beginnen: 

  • Skizzieren Sie alle Aktivität in Ihrer App
  • Notieren Sie die Daten, die Sie für jede Aktivität sammeln möchten
  • Entscheiden Sie, welche Art von Reports Sie benötigen, um das Verhalten Ihrer Benutzer und/oder die Leistung Ihrer Anwendung zu verstehen. 

Je genauer Sie planen, desto besser werden Sie Ihre Anforderungen an das App-Analytics Tool verstehen. Besprechen Sie Ihre Voraussetzungen auf jeden Fall mit Ihrem IT- und Marketing-Team oder natürlich mit uns.

Lesen Sie unsere weiteren Artikel zum Thema Web Analyse:

Was ist das beste Analytics Tool für Ihre mobile App?