Remarketing mit Google AdWords - Teil 1

Remarketing mit Google AdWords

|

22. April 2015

 | 

Der erste Teil unserer Remarketing Anleitung erklärt die Funktion des Remarketing und die ersten beiden Schritte zur Vorbereitung, bevor es im zweiten Teil mit dem Aufsetzen der Kampagnen weitergeht.

Jeder hat es schon einmal erlebt: Man besucht eine Webseite X,  sucht dort z.B. nach einer neuen Badehose und setzt seine Recherche auf anderen Seiten fort. Auf einigen dieser anderen Seiten erscheint nun Werbung der Webseite X mit denselben Badehosen, die man sich auf der Webseite X angeschaut hat, und das sogar noch nach mehreren Wochen. Genau das ist Remarketing (oder auch Retargeting). Anzeigen im Remarketing sprechen den Nutzer gemäss seinen Interessen an, während dieser sich auf anderen Webseiten bewegt. Die Interessen werden anhand bereits besuchter Seiten ermittelt.

Wie funktioniert Remarketing?

Remarketing Ablauf

  1. Der Nutzer besucht die Webseite X

  2. Dem Nutzer wird ein Cookie zugewiesen, das seine Aktivitäten auf der Webseite X aufzeichnet. In unserem Beispiel wird die Suche nach Badehosen aufgezeichnet.

  3. Der Nutzer verlässt die Webseite X.

  4. Der Nutzer besucht verschiedene andere Webseiten.

  5. Auf einer dieser Webseiten sieht er die Anzeige der Webseite X mit den Badehosen, für die er sich bereits interessiert hat und erinnert sich an die Badehose, die er vergessen hat zu kaufen.

  6. Er klickt auf die Anzeige, die ihn wieder zurück auf die Webseite X führt und auf der er im Idealfall die Badehose nun kauft.

Wie wird Remarketing mit Google AdWords aufgesetzt?

Schritt 1: Erstellen des Remarketing-Tags

Zuallererst muss der Remarketing-Tag erstellt werden. Dazu klicken Sie in Ihrem AdWords-Konto in der Gemeinsam genutzen Bibliothek auf "Zielgruppen".

Remarketing Zielgruppen

Wenn Sie auf den Button "Remarketing einrichten" klicken, erscheint ein Layer mit einer Anleitung, wie der Remarketing-Tag eingerichtet werden muss.

Remarketing Tag

Sobald der Tag auf der Webseite implementiert ist, werden Daten gesammelt und es können Remarketing-Listen erstellt werden.

Schritt 2: Aufsetzen der Remarketing-Listen

Gehen Sie erneut in die Gemeinsam genutze Bibliothek und auf "Zielgruppen". Dort können Sie jetzt auf die Schaltfläche "+Remarketing-Liste" klicken.

Remarketing Liste

Anfangs ist es empfehlenswert, eine Liste mit allen Webseiten-Besuchern zu erstellen. So kann man erste Erfahrungen sammeln, da man noch nicht genug Daten hat, um filigran segmentieren zu können.

  1. Geben Sie der Liste einen Namen. Da die erste Liste "Alle Webseiten Besucher" beinhalten soll, wäre dies z.B. ein passender Name.

  2. Wählen Sie nun in der Liste hinzuzufügender Nutzer "Besucher einer Seite" aus.

  3. Erhöhen Sie die Gültigkeitsdauer auf 60 Tage, um für die erste Zeit eine grössere Datenmenge zu sammeln.

  4. Fügen Sie der Liste eine Beschreibung hinzu, damit Sie später die Einstellungen der Liste auf einen Blick nachvollziehen können.

Im zweiten Teil zeigen wir Ihnen, wie Sie die Remarketing-Kampagnen aufsetzen.
Bei Fragen und Anregungen zu Google AdWords kontaktieren Sie mich gerne.

Kommentar hinzufügen