Nutzen Sie den Google Tag Manager!

Web Analyse mit Google Tag Manager

|

20. March 2014

 | 

Obwohl der Google Tag Manager nun schon seit längerem verfügbar ist, werden wir immer wieder gefragt, was das genau ist und wozu man ihn einsetzen soll.

Was ist Google Tag Manager?

Einfach ausgedrückt: Mit dem Google Tag Manager lässt sich auch ohne Programmierkenntnisse und ohne Unterstützung Ihrer IT-Abteilung eine Web Analyse Software aufsetzen und verwalten.

Ohne den Google Tag Manger müssen Sie einen Tracking Code in den Quellcode Ihrer Webseite einfügen:

Javascript!

Der Tracking Code muss in JavaScript geschrieben und von Ihrer IT-Abteilung im Quellcode eingefügt werden. Jedesmal, wenn Sie neue Events oder andere Funktionen auf Ihrer Webseite messen wollen, muss  der Tracking Code angepasst oder neuer hinzugefügt werden. Das heisst auch, dass jedesmal Ihre IT-Abteilung oder Ihr Provider involviert werden muss, um die Änderungen im Quellcode durchzuführen.

Mit dem Google Tag Manager muss der Quellcode Ihrer Webseite nur noch einmal angefasst werden. Nur zu Beginn muss der Tracking Code des Google Tag Managers auf der Webseite eingefügt werden. Dieser Tracking Code funktioniert wie ein Container, der mit dem Google Tag Manager verbunden ist. Über den Google Tag Manager lassen sich nun alle Änderungen direkt auf die Webseite aufspielen.

Google Tag Manager Seite

Was lässt sich mit dem Google Tag Manager messen?

Wenn der Tracking Code oder Container von Google Tag Manager auf Ihrer Webseite installiert ist, können Sie ihn benutzen, um weitere Tags zu hinterlegen. Google Tag Manager fügt diese Tags durch den Container direkt auf der Webseite ein. Mit Google Tag Manager fügen Sie diese Tags ein, ohne den Quellcode Ihrer Webseite zu verändern. Bei den Tags kann es sich zum Beispiel um Google Analytics Code handeln, der das Nutzerverhalten auf Ihrer Webseite misst. Mit dem Google Tag Manager lassen sich Nutzerinteraktionen messen wie:

Den Google Tag Manager können Sie nicht nur für Google Analytics benutzen. Damit lassen sich auch Tracking Codes von anderen Analytics- und Online-Marketing-Tools einfügen. Google Tag Manager unterstützt zum Beispiel comScore, ClickTale, Doubleclick, Mediaplex, AdRoll, AdWords, Marin Software, AdAdvisor, Bizo Insight, Media6Degrees, and VisualDNA.

Mit dem Google Tag Manager hat sich das Einfügen von Tracking Codes zwar stark vereinfacht, trotzdem ist es nicht immer einfach, zu verstehen, wie der Google Tag Manager funktioniert und was nun der richtige Tracking Code ist. Das Verstehen der Funktionalitäten des Google Tag Managers ist nicht trivial und die Einarbeitung kann einige Zeit in Anspruch nehmen.  Sie müssen bereit sein, diese Arbeit auf sich zu nehmen und die Zeit zu investieren. (Oder Sie holen sich die Hilfe von Experten ☺.)

Zusammengefasst lässt sich sagen,  dass der Google Tag Manager ein grossartiges Tools ist, um  das Besucherverhalten auf Ihrer Webseite zu messen. Sie können den Quellcode ohne Programmierkenntnisse verändern und das ohne Zeitverlust und ohne Involvieren Ihrer Entwickler.

Kommentare
Christina Meyer's picture

Liebes Grafikdesignstudio,

vielen Dank für Ihr Interesse an unseren Web-Analytics-Dienstleistungen. Könnten Sie uns eine E-Mail senden an hi@amazeemetrics.com? Dann können wir ein auf Ihre Bedürfnisse abgestimmtes Angebot ausarbeiten. 

Danke!

Hallo

Was würde die Einrichtung und kurze Erklärung von einen Experten kosten?

Danke für eine Antwort

Hallo,
ja soweit habe ich das verstanden!
Aber, kann das nicht auch alles google-Analytics genau so gut?
LG!
Ingrid

Vielen Dank für die Info, und ich hab mich die ganze Zeit gefragt was das wieder für ein Google Projekt ist :))

Guten Abend,Ich habe mich vor kurzem Angemeldet bei Tag Manager.Möchte mich wieder abmelden ....Sorry
Danke

Hallo Laura
Danke für den super Beitrag, habe wieder etwas gelernt :)
Viele Grüsse
Iris

Kommentar hinzufügen