Die wichtigsten Online-Marketinginstrumente in 2016

Die wichtigsten Online-Marketinginstrumente in 2016

|

20. January 2016

 | 

Welche Trends werden uns Online-Marketer dieses Jahr beschäftigen? Wir haben uns mit dieser Frage auseinandergesetzt und zeigen Ihnen die wichtigsten Online-Marketinginstrumente, die 2016 im Trend liegen.

1. Content-Marketing

Content-Marketing gehört schon seit Jahren zu den wichtigsten Online-Trends. Qualitativ hochwertige Inhalte sind auch im Jahr 2016 ein zentraler Bestandteil der optimalen Marketingstrategie. Blogs und News-Bereiche auf der Webseite sind geeignet, um den qualitativ hochwertigen Content zu publizieren. Schreiben Sie am besten über Themen, die Ihre Dienstleistung oder Ihre Produkte betreffen, denn hier sind Sie Experte.
Stellen Sie sicher, dass die Inhalte Ihrer Content-Strategie auf Ihre Zielgruppe abgestimmt und für diese relevant sind. Denn nur so erreichen Sie, dass Nutzer Ihren Content lesen und mit anderen Nutzern teilen und damit die Bekanntheit und Popularität Ihrer Webseite steigern. Vor allem, wenn Ihre Inhalte so aufbereitet und optimiert sind, dass sie von den Suchmaschinen optimal indexiert werden können, ist Content-Marketing für Ihre Rankings in den Suchmaschinen äusserst förderlich.

2. Marketing Automation

Marketing Automation war schon im Jahr 2015 ein wichtigstes Buzzword im Online-Marketing und wird dieses Jahr noch wichtiger werden. Marketing Automation ist eine Kombination aus Web-Analyse und darauf basierenden automatisierten Marketingmassnahmen. Damit können Sie Ihre Zielgruppe identifizieren und personalisiert ansprechen. So können Sie beispielsweise bei Besuchern mit einem abgebrochenen Check-Out-Prozess per E-Mail nachfassen und ihnen einen Rabatt-Gutschein anbieten.

3. Mobile-Marketing

Mobile bleibt auch 2016 ein wichtiger Online-Trend. Denn die Anzahl an mobilen Internet-Nutzern steigt beständig. Spätestens seit dem Google-Mobile-Update, welches unter dem Namen "Mobilegeddon" bekannt wurde, ist klar, dass Mobile keine Modeerscheinung ist. Erweitern Sie Ihre Marketing-Strategie z.B. mit einer mobilen Webseite und mobilen Werbeanzeigen, um die Nutzer auf allen Online-Marketing-Kanälen zu erreichen. Ob Ihre Webseite für mobile Geräte optimiert ist, können Sie mit dem Mobile-Friendly Test von Google prüfen.

4. Influencer-Marketing

Personen, die eine starke Online-Präsenz haben und ein hohes Ansehen in den sozialen Netzwerken geniessen, werden Influencer genannt. Sie werden 2016 besonders für das Online-Marketing wichtig. Dabei funktioniert das Influencer-Marketing wie die Mund-zu-Mund-Propaganda. Influencer sind die Stars der sozialen Medien, was sie sagen oder bewerben bringt nach einer Studie der McKinsey&Company doppelt so viele Verkäufe ein wie andere Werbemassnahmen. Suchen Sie sich dazu einen zu Ihrem Produkt passenden Influencer beispielsweise auf YouTube aus. Einige akzeptieren das Produkt als Entschädigung, andere rechnen nach Video Views ab, um das Produkt in ihren Videos zu präsentieren.

 

Bildquelle: eLearning Brothers

Kommentar hinzufügen